Kostenlose Haushaltshilfe: Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Stärkung der Beine: Venengymnastik bei Venenleiden

Inhaltsverzeichnis

In Deutschland leiden etwa 20 Millionen Menschen an einer Venenerkrankung, was Venenleiden zu einer Volkskrankheit macht. Acht von zehn Deutschen weisen mehr oder weniger starke Venenveränderungen auf, was bedeutet, dass etwa 80% der Bevölkerung von Venenproblemen betroffen sind. Erfahren Sie jetzt, wie Sie ihre Venen unterstützen können intakt zu bleiben und bestehende Venenleiden durch Venengymnastik effektiv zu lindern.

 

Was ist Venengymnastik und für wen wird sie empfohlen?

Venengymnastik ist eine Form von körperlicher Aktivität, die als Zielsetzung hat, die Muskeln der Beine zu aktivieren und den Blutfluss in den Venen zu fördern. Venengymnastik wird insbesondere für Personen empfohlen, die unter Venenleiden wie Venenschwäche, Krampfadern oder Thrombosen leiden. Es ist auch für Menschen geeignet, die lange Zeit im Sitzen oder Stehen verbringen, da dies das Risiko von Venenproblemen erhöhen kann. Durch regelmäßige Venengymnastik können Senioren und Betroffene eines Venenleidens ihre Venengesundheit unterstützen und Beschwerden wie müde Beine und Schwellungen lindern. Bei Betroffenen wird stets angeraten, Venengymnastik regelmäßig durchzuführen, stets in Begleitung durch eine Therapie eines Facharztes für Gefäße (Phlebologie).

 

Für wen eignet sich Venengymnastik besonders gut?

  • Personen, die lange Zeit im Sitzen verbringen, wie Büroangestellte oder Reisende, um die Durchblutung zu fördern und Venenstauungen vorzubeugen
  • Menschen, die bettlägerig sind, um die Muskeln zu aktivieren und den Blutfluss zu verbessern
  • Personen mit überwiegend sitzender Tätigkeit, die häufiger aufstehen sollten, um die Venengesundheit zu unterstützen
  • Menschen, die im Beruf viel sitzen oder stehen, um den Blutrückfluss zu erleichtern und die Venenklappen zu entlasten
  • Menschen, die an einem Venenerkrankung leiden und ihren Gesundheitszustand proaktiv verbessern möchten und müssen

 

Welche Risikogruppen sollten rechtzeitig mit Venengymnastik beginnnen?

  • Raucher, deren Lebensstil das Risiko von Venenleiden erhöht
  • Schwangere, da hormonelle Veränderungen und das zusätzliche Gewicht das Risiko von Venenproblemen erhöhen können
  • Übergewichtige Personen, bei denen das zusätzliche Gewicht die Belastung der Venen erhöhen kann
  • Ältere Menschen (Senioren), da das Alter die Elastizität der Venen verringern kann und das Risiko von Venenleiden zunimmt
  • Personen, die frisch operiert wurden, insbesondere an den Beinen, um die Venengesundheit zu unterstützen und Komplikationen vorzubeugen

 

Verteilung der Diagnosen bei Venenerkrankungen in Deutschland

Die BARMER Krankenkasse hat im Heil- und Hilfsmittelreport 2011 (Seite 71) die Verteilung der Diagnoseschlüssel von Venenerkrankungen in Deutschland ermittelt. Hierbei sticht klar ins Auge, dass mit 69% einen Venenleiden am häufigsten in den Varizen (Krampfadern) der unteren Extremitäten auftritt.

Die vorliegende Statistik zeigt die Verteilung der Diagnosengruppen bei Venenerkrankungen in Deutschland im Jahr 2008. Bei rund 12 Prozent der Patienten, die unter einer Venenerkrankung litten, wurde eine Thrombose diagnostiziert. Mit 69% führt als Diagnose der Varizen der unteren Extremitäten.
Die vorliegende Statistik zeigt die Verteilung der Diagnosengruppen bei Venenerkrankungen in Deutschland im Jahr 2008. Bei rund 12 Prozent der Patienten, die unter einer Venenerkrankung litten, wurde eine Thrombose diagnostiziert. Mit 69% führt als Diagnose der Varizen der unteren Extremitäten. Quelle: statista.de

 

Welche Vorteile bietet regelmäßige Venengymnastik?

Regelmäßige Venengymnastik bietet eine Vielzahl von Vorteilen für die Venengesundheit und das Wohlbefinden:

  • Verbesserung der Durchblutung: Durch die gezielte Bewegung werden die Venen aktiviert, wodurch der Blutfluss verbessert wird und Stauungen vermieden werden können.
  • Stärkung der Venen: Die Übungen kräftigen die Muskulatur der Beine und unterstützen die Venen dabei, das Blut effizient zum Herzen zurückzutransportieren, was das Risiko von Venenleiden verringert.
  • Vorbeugung von Venenerkrankungen: Durch regelmäßige Bewegung und die Förderung des Blutflusses können Venenleiden wie Krampfadern, Venenentzündungen und Thrombosen vorgebeugt werden.
  • Linderung von Beschwerden: Venengymnastik kann helfen, Symptome wie müde und schwere Beine, Schwellungen und Spannungsgefühle zu lindern, indem sie die Durchblutung anregt und den Druck in den Venen reduziert.
  • Erhöhte Lebensqualität: Durch die Verbesserung der Venengesundheit und die Reduzierung von Beschwerden können regelmäßige Venengymnastikübungen zu einem gesteigerten Wohlbefinden und einer besseren Lebensqualität führen.
Kostenfreie Pflegebox mit Pflegehilfs­mitteln zusammenstellen

Holen Sie sich ihre monatliche Pflegebox mit Pflegehilfsmitteln im Wert von 40 Euro kostenfrei bei unserem Partner Hilfe im Paket. Ab einem Pflegegrad 1 steht Ihnen dieser Zuschuss kostenfrei zu, die Kosten werden von der Pflegekasse übernommen. Bequem nach Hause geliegefert – Hilfe im Paket, eben! 

hilfe im paket pflegehilfsmittel kostenfrei bestellen

Tägliche Venengymnastik Übungen für Ihre Gesundheit

Hier sind einige einfache Venengymnastikübungen, die Risikogruppen und Betroffenen eines Venenleidens in ihre täglichen Routinen integrieren können:

 

Fußkreisen

  • Setzen Sie sich bequem hin und strecken Sie Ihre Beine aus.
  • Kreisen Sie Ihre Füße langsam im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn.
  • Wiederholen Sie diese Übung 10-15 Mal.

 

Zehenheber und -senker

  • Sitzen oder stehen Sie mit geradem Rücken.
  • Heben Sie langsam Ihre Zehen, so weit wie möglich, und senken Sie sie dann wieder ab.
  • Wiederholen Sie diese Bewegung 10-15 Mal.

 

Wadenpumpe

  • Setzen Sie sich aufrecht hin und strecken Sie Ihre Beine nach vorne.
  • Ziehen Sie Ihre Zehen zu sich heran, um Ihre Wadenmuskulatur anzuspannen, und halten Sie diese Position für 5 Sekunden.
  • Entspannen Sie dann Ihre Muskeln und wiederholen Sie die Übung 10-15 Mal.

 

Fußwippe

  • Sitzen Sie auf einem Stuhl und stellen Sie Ihre Füße flach auf den Boden.
  • Heben Sie Ihre Zehen an, während Sie Ihre Fersen auf dem Boden lassen.
  • Senken Sie dann Ihre Zehen und heben Sie Ihre Fersen an.
  • Wiederholen Sie diese Bewegung langsam 10-15 Mal.

 

Übungsvideo Venengymnastik ohne Hilfsmittel mit Gymnastiklehrerin Gabi Fastner

Die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin Gabi Fastner aus Bad Tölz ist eine YouTube-Ikone. Mit mehr als 709.000 Abonnenten bei YouTube hat Gabi Fastner einen der erfolgreichsten und fachlich qualifiziertesten YouTube-Kanäle zum Thema Gymnastik aufgebaut. In diesem 13 minütigen Video zeigt Frau Fastner, wie man ohne Hilfsmittel daheim seine Venen gesund und richtig trainieren kann.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Tipps für eine effektive Venengymnastik

  • Führen Sie die Übungen langsam und kontrolliert durch.
  • Atmen Sie während der Übungen gleichmäßig und tief.
  • Machen Sie regelmäßig Pausen, um sich zu entspannen und die Durchblutung zu fördern.
  • Tragen Sie lockere Kleidung, die die Bewegung nicht einschränkt.

 

Fazit Venengymnastik

Venengymnastik ist eine einfache und effektive Möglichkeit für Betroffene und Risikogruppen eines Venenleidens, ihre Venengesundheit zu unterstützen und das Risiko von Venenproblemen zu reduzieren. Indem man regelmäßig diese Übungen durchführt, kann man die Durchblutung verbessern, die Venen stärken und Beinschmerzen lindern. Vergessen Sie nicht, vor Beginn eines neuen Übungsprogramms immer Ihren Arzt zu konsultieren, insbesondere wenn Sie bereits unter Venenleiden leiden.

Beitrag teilen:
Haushaltshilfe benötigt? Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

*Pflichtfelder
**Wir verarbeiten und speichern Deine Daten ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme und Beratung. Wir geben Deine Daten nicht weiter. Sie können der Speicherung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail an datenschutz@afh-nrw.de widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Weitere Informationen, auch etwa über weitere Rechte, die ihnen zum Schutz ihrer Daten zustehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

pflegedienst zuzezu dormagen
Jetzt neu: Kostenfreie Pflegehilfsmittel-Box mit individuellen Pflegehilfs­mitteln zum Verbrauch zusammenstellen

Holen Sie sich ihre monatliche Pflegemittelbox mit Pflegehilfsmitteln im Wert von 40 Euro kostenfrei. Ab einem Pflegegrad 1 steht Ihnen dieser Zuschuss kostenfrei zu, die Kosten werden von der Pflegekasse übernommen. Bequem nach Hause geliegefert – Hilfe im Paket, eben! 

Weitere spannende Ratgeberbeiträge für Sie
hoeherstufung pflegegrad antrag informationen
Höherstufung des Pflegegrades

Im Januar 2017 wurden die Pflegestufen durch Pflegegrade ersetzt, was eine bedeutende Veränderung für Pflegebedürftige darstellte. Seitdem wird die Pflegebedürftigkeit anhand dieser Pflegegrade festgestellt. Wenn

Jetzt lesen! »