Treppenlift – Was gilt es bei der Anschaffung zu beachten

Teilen Sie unsere Artikel:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Teilen Sie unsere Artikel:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Wenn man in seinen Tätigkeiten immer mehr eingeschränkt wird und Treppen nicht mehr oder nur noch schwer laufen kann, ist eine Anschaffung eines Treppenlifts sehr sinnvoll. Durch diesen können in der Bewegung eingeschränkte Personen wieder alle Stockwerke ohne Probleme und ohne Hilfestellung von anderen erreichen.

Es gibt sehr viele Anbieter auf dem Markt, daher ist es unumgänglich, sich vorab Gedanken zu machen, welche Art von Lift man benötigt. Es gibt sowohl den Sitzlift wie auch den Plattformlift. Letzterer ist eher für Rollstuhlfahrer geeignet. Hier ermöglicht ein befahren der Plattform mit dem Rollstuhl die problemlose Beförderung. Der Lift muss auf jeden Fall auf Ihr bzw. auf das Gewicht der Mitbenutzer ausgelegt sein.

 Beachten Sie bitte bei der Auswahl auch die baulichen Belange wie z.B. die Größe des Treppenhauses. Wohnen Sie in einem Mietshaus, so ist die Einwilligung des Vermieters Voraussetzung.

Vereinbaren Sie vor Anschaffung des Treppenliftes bitte mit allen Anbietern einen Termin vor Ort. So sind Sie in der Lage, das optimale Angebot für sich zu finden. Aber Vorsicht – durch die stark gewachsene Nachfrage gibt es auch einige unseriöse Anbieter auf dem Markt. Der Lift sollte auch jeden Fall TÜV geprüft sein und das CE Kennzeichen tragen.

 

Wie erkenne ich unseriöse Anbieter?

Bedenken Sie, dass nicht nur alle baulichen, sondern auch alle sicherheitsrelevanten Merkmale bei einer Anschaffung beachtet werden müssen.
Ein seriöser Anbieter wird Sie auf alle erforderlichen Maßnahmen aufmerksam machen.

Werden Sie stutzig, wenn Anbieter Sie ungefragt oder am Wochenende telefonisch kontaktieren oder Sie möglichst schnell zu einem Abschluß drängen wollen. Leiten Sie grundsätzlich keine Anzahlung, ein seriöser Anbieter wird sie nicht danach fragen.
Wenn Sie aufgefordert erden, eine Anzahlung zu leisten, so überweisen Sie den Betrag. Im Nachhinein haben Sie mit einer Überweisung bei Nichterfüllung des Vertrages immer ein belastbares Dokument in der Hand.
Prüfen Sie das Unternehmen, hat es positive Bewertungen, handelt es sich um einen Namhaften Hersteller? Lassen Sie sich Referenzen nennen und ggfs. Ansprechpartner, bei denen Sie nachfragen können.

 

Was kosten Treppenlifte

Dass solch eine Treppenlift sehr kostspielig ist, schreckt viele meist schnell ab. Es kann ein gerader Treppenlift, welcher für eine Etage gedacht ist, zwischen 4000 € und 5000 € kosten. Wenn dieser eine Sitzvorrichtung besitzen soll, liegt der Preis sogar zwischen 6000 € und 8000 €.
Bei einer kurvigen Treppe steigt der Preis noch weiter zwischen 8000 € und 15000 € an. Die Preise beziehen sich auf das erste Stockwerk, bei weiteren Stockwerken kommen die Preise für Montage und Material noch dazu.
Bei der Finanzierung eines Treppenliftes gibt es verschiedene Modelle, vom Kauf über einen Kaufkredit bis hin zur Anschaffung eines gebrauchten oder sogar eine Miete mit einer monatlichen Zahlung ist möglich.

 

Wann zahlt die Krankenkasse für einen Treppenlift

Die meisten Pflegebedürftigen haben die Anschaffung nicht vorgesehen und sind beim Kauf und Montage auf Fördermittel angewiesen. Damit Sie diese hohen Kosten nicht komplett alleine aufbringen müssen, übernimmt die Kranken- bzw. Pflegekasse bei Vorliegen eines Pflegegrades bis zu 4000 €. Dies gilt ab einem Pflegegrad der Stufe 1. Bei einem Ehepaar, mit jeweils einem Pflegegrad, übernimmt die Kranken- bzw. Pflegekasse sogar bis zu 8000 €.

Um solch einen Zuschuss von Ihrer Kranken- bzw. Pflegekasse zu erhalten, muss ein Antrag gestellt werden. Achten Sie bitte darauf, dass der Antrag vor Bestellung des Treppenliftes vorliegen muss. Wenn dieser bestätigt wurde, können Sie den Auftrag vergeben und den Treppenlift einbauen lassen. Sie sollten nur darauf achten, alle Originalrechnungen zu sammeln, damit diese nach dem Einbau an die Kranken- bzw. Pflegekasse geschickt werden können.

Ihnen gefällt vielleicht auch...

Entlastung pflegender Angehöriger: Eine menschliche und fachlich gute Pflege Ihrer Liebsten muss kein Vermögen kosten. Jetzt beraten lassen von der Agentur für Haushaltshilfe!
Unternehmungen

Die Agentur für Haushaltshilfe bietet Ihren Kunden Alltagsbetreuung nach eigenen